1. Home
  2. Dokumente
  3. Einstellungen
  4. Reproduktion

Reproduktion

 

  • nur eine Besamung pro Tag: (JA) hiermit ist nur eine Besamung pro Tag und Tier möglich
  • Immer den gleichen Bullen vorschlagen
  • Spermaverwaltung: (JA) wenn aktiv, dann kann man die Spermabestände erfassen für vorhandene Bullen, u.a. relevant für gesextes Sperma
  • Erfsassung Trockenstellen In der Regel Fären nicht trockenstellen weitere mögliche Optionen Trockenstellen von Färsen möglich und Färsen immer trockenstellen (Arbeitsliste…)
  • Kalbung ohne Besamung: nur besamte Kühe können kalben, für Fleischrindzucht relevant
  • erweiterte Verkalbung: es ist damit möglich mehr zum Vorgang zu erfassen
  • vorgesehene Bullen nach Kalbung löschen: (JA) nur aktivieren, wenn jede Kuh nach Kalbung neu eingestuft wird und eine neue Anpaarungsempfehlung erhält
  1. die Tragezeit bei Mehrlingsträchtigkeit wird zusätzlich zur Rasse und Laktation um 10 Tage verkürzt
  2. vor dem angegebenen Alter kann keine Besamung erfasst werden, ab dem Alter werden die Jungrinder zur Besamung vorgestellt
  3. zur Besamung anstehend erst ab erreichen der FWZ
  4. Doppelbesamung wenn innerhalb von 10 Tagen mit dem selben Bullen besamt, Besamungszähler bleibt, nur der Portionszähler wird größer
  5. Fleischrindzucht:
  6. Wiedervorstellung nach Tagen: in der Regel 14
  7. Untersuchung der nachgeburtlichen Rückbildung
  8. erste TU ab 29 Tage nach der letzten Besamung
  9. zweite TU 399 Tage: keine 2.TU möglich, in der Regel betriebsabhängige Einstellung
  10. keine Besamung innerhalb von 75 Tagen nach der Kalbung führt zur Sterilitätsuntersuchung
  11. TU- (nicht trächtig) automatische Wiedervorstellung zur Sterilitätsuntersuchung (geläufige Optionen 14 Tage / 1 Tag)
  12. Sterilitätsuntersuchung bei unbesamten Jungrindern ab 600 Tage (geläufige Einstellung 500 Tage)

______________________________

Wichtig:

 

  1. Die Einstellungen der Reproduktion (1) für die Abrechnungseinheit (AE), hier Stall01, haben Vorrang, wenn (4) inaktiv ist,
  2. vor den Einstellungen des Betriebes (2) sowie
  3. vor den Einstellungen der Konstanten (Standard) > Reproduktion (3)

Artikel

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Ja 1 Nein

Wie können wir helfen?